Home -->
UNTERNEHMEN -->
SCHEIBENREINIGERTABS -->
CHROM & METALLPFLEGE -->
EDELSTAHLPFLEGE -->
ALUMINIUMPFLEGE -->
AUTOPFLEGE -->
FÜR GEWERBLICHE KUNDEN -->
Shop Sitemap Impressum Kontakt Login
News
Events

Perfekt gelöst

Wenn innovative Ideen zu patentfähigen Produkten reifen, ist alles richtig gelaufen. So wie bei Purgator. So heißen die neuen Polituren und Pflegeprodukte der Remscheider HIS nanotec. Das Zeug zum internationalen Megaseller haben vor allem die Scheibenreinigertabs, die aktuell von der DEKRA mit „sehr gut“ bewertet wurden.
Autopflege im Handumdrehen: Die Purgator-Scheibenreiniger machen es möglich.Die Idee ist so einfach wie überzeugend.Anstatt große Kanister mit viel Flüssigkeit zu füllen, hat HIS nanotec eine Tablette entwickelt, die sich im Behälter der Scheibenwaschanlage rückstandsfrei auflöst. „Dieser von HIS nanotec entwickelte Tab ergibt in einem Liter Wasser aufgelöst einen hochwirksamen Reiniger“, sagt Produktionsmanager Karl Sauer. Doch bis zur Produktreife war es ein harter Weg. „Wenn wir als Team nicht alle an einem Strang gezogen hätten, wäre der Erfolg womöglich ausgeblieben.“ Inzwischen hat die HIS nanotec ein Patent auf die Scheibenreinigertablette angemeldet. Namhafte Unternehmen haben bereits ihr Interesse an dem neuen Produkt bekundet. Manuela von der Heyde ergänzt: „Im Telefonkontakt mit Kunden zeigt sich immer wieder die Verblüffung, daß ein so kleiner Tab die Reinigungskraft der weltbesten Flüssigreiniger erreicht.“

 

 

Revolution der Scheibenpflege

Die Purgator-Tabs sind eine echte Innovation. Sie sparen Platz, verringern die Transportkosten und können ganz unkompliziert mitgeführt werden. Die Tabletten haben ein Gewicht von 2,5 Gramm und werden in einer handlichen Blisterverpackung angeboten. Autofahrer geben einfach einige wenige Tabs in den Einfüllstutzen der Scheibenwaschanlage und schon entfalten die Tabletten ihre Reinigungskraft. Das bekannte Problem mit lästigen Restmengen flüssigen Scheibenreinigers, die im Kofferraum herumschwappen, gehört der Vergangenheit an. Sales-Manager Armin Tollkamp kann seine Kunden mit einer einfachen Rechnung überzeugen: „Um bislang 24.000 Liter Reinigungsflüssigkeit zu transportieren, braucht man mindestens einen Lkw. Die Tabs für die gleiche Menge verschicken wir bequem mit der Post.“ Hohe Umweltverträglichkeit, immense Einsparungen im Logistikbereich und die praktischen Vorteile für die Anwender machen den Purgator-Scheibenreiniger zu einem echten Mehrwertprodukt. Anfänglich wurden der Name Purgator und die dazu passende Figurgestaltung allein für diese bahnbrechende Entwicklung geschaffen. Inzwischen ist Purgator die Dachmarke für eine hochinnovative Produktlinie.

 

Professionelle Metallpflege

Unter dem Markenzeichen Purgator finden private und professionelle Anwender Premium-Polituren für Chrom, Aluminium, Edelstahl und Edelmetalle. Firmenstrategie der HIS nanotec ist dabei, auf absolute Qualität zu setzen, die beispielsweise auch im Haushalt oder in der Automobil-, Biker- und Yachtszene geschätzt wird. Mit den Produkten lassen sich beispielsweise Metallflächen von Küchen und Musikinstrumenten pflegen oder Chromapplikationen an Motorrädern. Aber auch Sonderrezepturen für industrielle Anwendungsbereiche sind der HIS nanotec nicht fremd. So setzen auch inzwischen renommierte Großkunden auf die Polituren aus Remscheid.

 
v.l.:Karl Sauer, Manuele von der Heyde, Armin von Tollkamp

Markenpflege neu entdeckt

Das Markenzeichen Purgator steht für Reinigung und Pflege vor allem im Automobilbereich. Shampoos, Glasreiniger, Kunststoff und Lackpflegeprodukte sowie ein lösungsmittelfreier Hartwachs mit Nanoeffekt sind bereits bei vielen Auto-Fachbetrieben und Aufbereitern im professionellen Einsatz. Den Hightech-Charakter kann die HIS nanotec dabei nicht verleugnen. Inzwischen gibt es sogar eine Anfrage aus der Luftfahrtindustrie für ein besonderes Purgator-Produkt.

PDFMit einem Klick auf das PDF-Symbol erhalten Sie den Presseartikel als PDF-Datei
 
 
nach oben

|

Seite weiterempfehlen

|

Seite drucken